Schnelles Internet. Beharrlichkeit lohnt sich.

Beharrlichkeit lohnt sich.

Die FDP Rödermark bedankt sich ganz herzlich bei ihren Stadtverordneten für die geleistet Arbeit und die Hartnäckigkeit, die nach der Antragstellung der FDP (2009) für ein schnelles und flächendeckendes Internet geleistet wurde.

Die Überzeugungsarbeit, die nicht nur von der FDP, sondern auch von den Stadtverordneten der SPD und FWR geleistet wurde, um den Magistrat davon zu überzeugen, dass eine Internetgeschwindigkeit von 1,5 MBit nicht ausreichend ist, war schon eine Herkulesarbeit. Besonders erschwert wurde die Arbeit dadurch, weil AL/die Grünen keine Notwendigkeit sahen, Rödermark mit schnellem Internet zu versorgen und als einzige Fraktion schnelles Internet ablehnten und eine Versorgung mit 1,5 MBit als völlig ausreichend bezeichneten. (Siehe). Die Stadtverordneten der FDP gaben nicht auf. Am Ende hat sich die Beharrlichkeit gelohnt.

Jetzt endlich, nachdem der Kreis sich der Internetproblematik angenommen hat, wurde aus dem Rödermärker Projekt „Jugend forscht im Projekt Internet“ ein handfester Erfolg. Das schnelle Internet kann jetzt, nach einer Rödermärker Planungszeit von 2633 Tage (Stand 3.2.2017), kommen.

Siehe: Gemeinsame Presseerklärung der Telekom und Stadt Rödermark

Schnelles Internet statt Schneckentempo

Schnelles Netz für Rödermark
Schnelles Netz für Rödermark

Schnelles Internet statt Schneckentempo: 50 Mbit mindestens. Schnellstens.

Seit 2009 fordert die FDP, dass sich in Rödermark endlich etwas tut in Sachen schnelles Internet für alle. 7 Jahre und unzählige liberale Anträge und Anfragen zum Breitbandausbau später quälen sich auch 2016 immer noch sehr viele Rödermärkerinnen und Rödermärker mit Schneckentempo durch das Internet. Selbst ein paar simple Urlaubsfotos an Familie und Freunde zu verschicken wird in vielen Teilen des Stadtgebietes schnell zur unsäglichen Gedultsprobe. Es wurden zwar einige halbherzige Anläufe (im Ergebnis bisher erfolg- und ergebnislos) unternommen doch für die FDP ist ganz klar, dass seitens der politisch verantwortlichen Mehrheit in Rödermark das Thema „Intert“ bzw. „Breitband“ schlicht nicht von echtem Interesse ist; hier vermissen wir schmerzlich und dringend eine andere politische Schwerpunktsetzung. Der schnelle Internetzugang ist heutzutage keinesfalls mehr ein Luxus- oder Individualproblem von einigen wenigen, sondern ganz wesentlicher Standortfaktor für uns alle; für Handel und Gewerbe genauso wie für alle Bürgerinnen und Bürger. TV-Streaming, Cloudspeicherung, Mediatheken, soziale Netzwerke, Videotelefonie, Datenaustausch und vieles mehr ist heute ganz normaler Alltag für sehr viele und nicht mehr nur von einzelnen. Daher unsere Einladung und Bitte: Geben Sie am 06. März mit Ihrer Stimme für die FDP dem schnellstmöglichen Breitbandausbau und der digitalen Zukunft in Rödermark eine stärkere Lobby. (tk)

Hier der Artikel als .PDF.

Rödermark – seit 6 Jahren keinerlei Fortschritt beim Breitbandausbau

Rödermark - seit 6 Jahren keinerlei
Rödermark – seit 6 Jahren keinerlei
Fortschritt beim Breitbandausbau

FDP kämpft gegen grün-schwarze Windmühlen – der Breitbandausbau in Rödermark muss endlich kommen! 2100 Tage seit dem ersten Beschluss zum Breitbandausbau sind schon ergebnislos verstrichen! Der Standortnachteil für Bürger und Gewerbe wird täglich schlimmer!“