Märchenstunde der CDU zur Höhergruppierung der Erzieher/-innen

Pressemeldung
Pressemeldung

Sich die Welt an der Wahrheit vorbei schönzureden, wie man sie politisch gerne hätte, das scheint vor der Kommunalwahl die neue Masche der CDU Rödermark zu sein. Nach den völlig unhaltbaren Vorwürfen an die FDP, ständig vertrauliche Informationen an einen unabhängigen Rödermärker Blog weiterzugeben, wird nunmehr das Märchen verbreitet, dem Bürgermeister (Rotter) sei mit der finanziellen Höhergruppierung aller Erzieher/-innen ein grandioser politischer Coup gelungen, der Rödermark voranbringt. Im ersten Fall wurde seitens der CDU eine bloße Behauptung aufgestellt und mehrfach fälschlich wiederholt. Trotz mehrfacher Nachfragen konnte bis heute kein einziger Beweis für die Weitergabe vertraulicher Informationen geliefert werden. Wen wundert es, denn die Vorwürfe wurden bloß erfunden – „Fake News“ nennt man das richtigerweise heutzutage.

Hier die ganze Pressemeldung.
 


              Kommunalwahl. Ein Auszug aus unserer Themen-Seite

Vielfältige Spielplätze

Die allermeisten Rödermärker Kinderspielplätze sind austauschbar, sie haben eine vergleichbare Größe und eine vergleichbare Ausstattung. In einer Kommune ohne größere Parkanlagen kommt den öffentlichen Spielplätzen zunehmend die Aufgabe eines Mehrgenerationenaufenthaltsraums zu. Spielgeräte bzw. Spielräume für Kinder, Bänke und Tische für deren Eltern, aber auch für Senioren, die ein schattiges Plätzchen zum Verweilen im Freien suchen, abends dann Treffpunkt für Jugendliche. Die Spielplätze sollten an diese neuen Aufgaben angepasst werden. Mehr Bänke und Tische, mehr Beschattung durch Pflanzen, aber auch unterschiedliche Spielgeräte mit Schwerpunktbildung auf unterschiedliche Altersgruppen von Kindern sind hier unser Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.